stage

Ihre Suche im Stromkalender

Stromkalender.de - Das Veranstaltungs-Portal rund um den Strommarkt. Einfache Themensuche und interessante Strom-Events, Veranstaltungen, Kongresse, Messen und Termine direkt über Merkfunktion in Outlook oder Google Kalender vormerken.

Von:   Bis:   

Volltextsuche:   

Aktuelle Neuzugänge


TerminThemaVeranstalter
28.11.2017 - 29.11.2017Azubitage 2017
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

EW Medien und Kongresse GmbH


EW Medien und Kongresse GmbH

Azubitage 2017

28.11.2017 - 29.11.2017

Tagungsort

Jugendherberge Essen
Pastoratsberg 2
45239 Essen

Anmeldung und Information

Tel.:030 284494-200
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Versorger

Infos zur Veranstaltung
Demografischer Wandel und die Energiewende stellen die Personalentwickler der Energiebranche vor neue Herausforderungen – es wird immer schwieriger, qualifiziertes Personal auf dem Arbeitsmarkt zu finden. Daher ist es wichtig, Ihren eigenen Nachwuchs zu fördern, zu entwickeln und zu binden.
 
Dabei ist es wichtig, dass sich die Auszubildenden frühzeitig mit Ihrem Unternehmen identifizieren können. Genau hier setzt der 2-tägige Workshop „Azubitage 2017“ der BDEW Akademie an.

Erkennen auch Sie die Chance, Ihre Azubis zu fördern und nutzen Sie die Möglichkeit, Ihr Unternehmen zukunftssicher zu machen.
Ihre Auszubildenden
- lernen die Energiewirtschaft von A-Z kennen,
- bekommen anschaulich das Tätigkeitsfeld von Versorgungsunternehmen erläutert,
- diskutieren Themen wie Erneuerbare Energien oder Kraftwerke im richtigen Kontext, 
- werden auf die Anforderungen der EVU bei der Beschaffung, der Erzeugung, dem Transport und der Verteilung von Strom und Gas vorbereitet.

Wir würden uns freuen, wenn wir auch Ihren Berufsstartern die Komplexität der Energiewirtschaft näher bringen dürfen!


Kosten

EUR 590,- zzgl. MwSt.

inkl. Übernachtung

Anmeldung

Tel.:030 284494-200
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Stromwirtschaft-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

EW Medien und Kongresse GmbH

Azubitage 2017

Tagungsort

Jugendherberge Essen
Pastoratsberg 2
45239 Essen

Anmeldung und Information

Tel.:030 284494-200
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Versorger

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download



Anmeldung

Tel.:030 284494-200
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Stromwirtschaft-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
14.11.2017 - 15.11.2017Azubitage 2017
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

EW Medien und Kongresse GmbH


EW Medien und Kongresse GmbH

Azubitage 2017

14.11.2017 - 15.11.2017

Tagungsort

A&O Nürnberg Hauptbahnhof
Bahnhofstraße 13
90402 Nürnberg

Anmeldung und Information

Tel.:030 284494-200
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Versorger

Infos zur Veranstaltung
Demografischer Wandel und die Energiewende stellen die Personalentwickler der Energiebranche vor neue Herausforderungen – es wird immer schwieriger, qualifiziertes Personal auf dem Arbeitsmarkt zu finden. Daher ist es wichtig, Ihren eigenen Nachwuchs zu fördern, zu entwickeln und zu binden.
 
Dabei ist es wichtig, dass sich die Auszubildenden frühzeitig mit Ihrem Unternehmen identifizieren können. Genau hier setzt der 2-tägige Workshop „Azubitage 2017“ der BDEW Akademie an.

Erkennen auch Sie die Chance, Ihre Azubis zu fördern und nutzen Sie die Möglichkeit, Ihr Unternehmen zukunftssicher zu machen.
Ihre Auszubildenden
- lernen die Energiewirtschaft von A-Z kennen,
- bekommen anschaulich das Tätigkeitsfeld von Versorgungsunternehmen erläutert,
- diskutieren Themen wie Erneuerbare Energien oder Kraftwerke im richtigen Kontext, 
- werden auf die Anforderungen der EVU bei der Beschaffung, der Erzeugung, dem Transport und der Verteilung von Strom und Gas vorbereitet.

Wir würden uns freuen, wenn wir auch Ihren Berufsstartern die Komplexität der Energiewirtschaft näher bringen dürfen!


Kosten

EUR 590,- zzgl. MwSt.

inkl. Übernachtung

Anmeldung

Tel.:030 284494-200
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Stromwirtschaft-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

EW Medien und Kongresse GmbH

Azubitage 2017

Tagungsort

A&O Nürnberg Hauptbahnhof
Bahnhofstraße 13
90402 Nürnberg

Anmeldung und Information

Tel.:030 284494-200
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Versorger

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download



Anmeldung

Tel.:030 284494-200
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Stromwirtschaft-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
09.11.2017Instandhaltung und Umbau von Wasserkraftanlagen - Konfo...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

VGB PowerTech e.V.


VGB PowerTech e.V.

Instandhaltung und Umbau von Wasserkraftanlagen - Konformität und Arbeitsschutz

09.11.2017

Tagungsort

VGB PowerTech e.V. @ KWS, Essen
Deilbachtal 199
45257 Essen

Anmeldung und Information

Tel.:0201 8128-282
Telefax:0201 8128-321
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Ingenieure, Versorger

Infos zur Veranstaltung
Im EU-Recht sind die Anforderungen an Beschaffenheit und Verwendung von Arbeitsmitteln strikt getrennt. Die sichere Beschaffenheit von Produkten wird durch die Richtlinie über die allgemeine Produktsicherheit (RL 2001/95/EG) geregelt. Darüber hinaus sind für zahlreiche Produkte grundlegende Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen in EG/EU- Richtlinien festgelegt, die sich an den Hersteller von Arbeitsmitteln richten. Die Vorgaben sind national 1:1 umzusetzen, in Deutschland erfolgte dies durch das Produktsicherheitsgesetz mit Verordnungen. Anforderungen an die sichere Verwendung von Arbeitsmitteln werden in Deutschland durch die Betriebssicherheitsverordnung definiert, die sich an Arbeitgeber richtet, die ihren Beschäftigten sichere Arbeitsmittel zur Verfügung stellen müssen.

Der Standard VGB-S-033 soll den beteiligten Akteuren bei der regelkonformen Erfüllung der regulatorischen Vorgaben behilflich sein und die partnerschaftliche Abwicklung von Projekten an Wasserkraftanlagen unterstützen.

Der Workshop richtet sich an Planer, Konstrukteure und Betriebsingenieure mit Planungsverantwortung hinsichtlich Neubau und Umbaumaßnahmen für Wasserkraftanlagen und soll die Teilnehmer in die Lage versetzen, sicher und strukturiert mit diesem sehr komplexen Thema umzugehen.

Dazu sollen von den Teilnehmern mit der Anmeldung geeignete Beispiele aus ihrer Praxis eingereicht werden, die für die Bearbeitung im Workshop aufbereitet werden. In Kleingruppen wird dann anhand dieser Beispiele geklärt, ob ein Konformitätsbewertungsverfahren erforderlich ist oder nicht. Eine grundsätzliche Kenntnis des VGB-Standards VGB-S-033 und der rechtlichen Rahmenbedingungen wird dabei vorausgesetzt.

Die Gruppenarbeit wird von erfahrenen Spezialisten unterstützt. Die Ergebnisse und Lösungen werden anschließend vorgestellt und diskutiert und fließen in die Überarbeitung des VGB-S-033 ein. Das voraussichtlich Anfang 2017 erscheinende Update des VGB-Standards erhalten alle Workshop-Teilnehmer kostenlos.

Wir freuen uns, Sie zu einem interessanten und intensiven Workshop im Energie-Campus Deilbachtal begrüßen zu können.


Kosten

VGB-Mitglieder: € 495,00 *
VGB-Nichtmitglieder: € 750,00 *

* inkl. Update des VGB-Standards S-033

Anmeldung

Tel.:0201 8128-282
Telefax:0201 8128-321
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Stromwirtschaft-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

VGB PowerTech e.V.

Instandhaltung und Umbau von Wasserkraftanlagen - Konformität und Arbeitsschutz

Tagungsort

VGB PowerTech e.V. @ KWS, Essen
Deilbachtal 199
45257 Essen

Anmeldung und Information

Tel.:0201 8128-282
Telefax:0201 8128-321
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Ingenieure, Versorger

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download



Anmeldung

Tel.:0201 8128-282
Telefax:0201 8128-321
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Stromwirtschaft-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
10.04.2018 - 11.04.2018BHKW 2018 - Innovative Technologien und neue Rahmenbedi...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

BHKW-Infozentrum GbR


BHKW-Infozentrum GbR

BHKW 2018 - Innovative Technologien und neue Rahmenbedingungen

10.04.2018 - 11.04.2018

Tagungsort

Internationales Congress Center Dresden
Devrientstr. 10
01067 Dresden

Anmeldung und Information

Tel.:07222 9686 7310
Telefax:07222 9686 7319
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Versorger, Ingenieure

Infos zur Veranstaltung
Die 16. Ausgabe der stets wachsenden BHKW-Jahreskonferenz wird am 10./11. April 2018 im Kongresszentrum Dresden stattfinden.

Die BHKW-Jahreskonferenz hat sich inzwischen zu einem BHKW-Branchentreff mit mehr als 230 Teilnehmerinnen und Teilnehmer etabliert. Ergänzt wird der Jahreskongress durch eine Ausstellung von rund 30 Unternehmen aus der BHKW-Branche.

Die "BHKW 2018 - Innovative Technologien und neue Rahmenbedingungen" richtet sich an an Stadtwerke, Architekten, Ingenieurbüros, Unternehmens- und Energieberater, BHKW-Betreiber, BHKW-Anbieter, Energieagenturen, Contractoren, Energie- u. Gasversorgungsunternehmen, Wissenschaftliche Institute, Banken und Versicherungen, Behörden und alle BHKW-Interessierte.


Kosten

Preise und Programm werden im Dezember 2017 veröffentlicht


Anmeldung

Tel.:07222 9686 7310
Telefax:07222 9686 7319
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Stromwirtschaft-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

BHKW-Infozentrum GbR

BHKW 2018 - Innovative Technologien und neue Rahmenbedingungen

Tagungsort

Internationales Congress Center Dresden
Devrientstr. 10
01067 Dresden

Anmeldung und Information

Tel.:07222 9686 7310
Telefax:07222 9686 7319
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Versorger, Ingenieure

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

13-15 Referentinnen und Referenten berichten praxisnah über innovative Technologien, beispielhafte BHKW-Projekte, neue gesetzliche Rahmenbedingungen sowie die Rolle der Kraft-Wärme-Kopplung im Rahmen der Energiewende. Eine Podiumsdiskussion mit dem Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) rundet den Jahreskongress ab.

Das Programm wird im Dezember 2017 veröffentlicht. Weitere Infos unter: http://www.bhkw2018.de


Anmeldung

Tel.:07222 9686 7310
Telefax:07222 9686 7319
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Stromwirtschaft-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
20.11.2017 - 24.11.2017AHK-Geschäftsreise Argentinien "Energieeffizienz in Ge...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Argentinien "Energieeffizienz in Gebäuden"

20.11.2017 - 24.11.2017

Tagungsort

tbc
 
 Buenos Aires

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Infos zur Veranstaltung
Vom 20.- 24.11.2017 organisiert die RENAC AG gemeinsam mit der Deutsch-Argentinischen Industrie- und Handelskammer eine AHK-Geschäftsreise zu Gebäudeeffizienz. Auf der Fachkonferenz am 21.11.2017 in Buenos Aires haben Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen dem südamerikanischen Fachpublikum zu präsentieren. An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK für jedes Unternehmen individuelle Termine bei relevanten Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Wünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Unternehmensfragebogens abgefragt und dann bei der Auswahl der Gespräche berücksichtigt.

Informationen zum Zielmarkt:
Als zweitgrößtes Land des südamerikanischen Kontinents gehört Argentinien heute zu einer der führenden Wirtschaftsnationen Südamerikas. Einhergehend mit dem stetigen Wirtschaftswachstum wächst auch der Energiebedarf des Landes. Daher erlangen erneuerbare Energien und insbesondere Energieeffizienz zunehmend an Bedeutung. Auch die Nachbarländer Paraguay und Uruguay sehen in der Energieeffizienz einen extremen Nachholbedarf. Die Rahmenbedingungen für Energieeffizienz im Gebäudesektor sind äußerst gut.

Im Dezember 2007 startete die Regierung das nationale Programm für rationelle und effiziente Energienutzung (PRONUREE). Das PRONUREE umfasst kurz- und langfristige Ziele zur Verbesserung der Energieeffizienz in der Industrie, im Verkehrswesen, im Wohnbereich (10 Prozent Energieeinsparungsziel für 2016) und im Dienstleistungssektor (12 Prozent Energieeinsparungsziel für 2016) sowie in der im Bereich öffentlicher Gebäude (10 Prozent Energieeinsparungsziel für 2016). Eines der Ziele von PRONUREE ist es, den Stromverbrauch im Vergleich zu einer Referenzprojektion um 6 Prozent zu senken und bis 2016 1.500 MW einzusparen. Das Programm beinhaltet ebenso die Unterstützung von Bildungsprogrammen zur Energieeffizienz, Regelungen zur Ausweitung der Kraft-Wärme-Kopplung, Energieeffizienzlabel von Geräten, Energieeffizienzvorschriften und breitere Nutzung des Clean Development Mechanism (CDM) zur Unterstützung der Entwicklung von Energieeffizienzprojekten.

Auch Uruguay und Paraguay haben die notwendigen politischen und regulatorischen Rahmenbedingungen geschaffen, um energieeffiziente Maßnahmen im Bausektor insbesondere in öffentlichen Gebäuden zu unterstützen. So stehen hier das Auswechseln der veralteten Beleuchtungen und der Einsatz von sparsamen Kühlsystemen im Vordergrund.

Zielgruppe:
Die Reise richtet sich an Anbieter von
• energieeffizienter Kälte- und Klimatechnik
• Lüftungssystemen
• Heizungssystemen
• KWK
• Beleuchtung
• Mess-, Steuer- und Regeltechnik
• Solarthermie
• Energieberatung, Energiemanagement, Audits
• Beratung- und Planungsbüros


Kosten

Im Rahmen der Deminimis Förderung der Europäischen Union zahlen Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland lediglich Ihre Reisekosten (Flug, Hotel, Verpflegung),

Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Stromwirtschaft-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Argentinien "Energieeffizienz in Gebäuden"

Tagungsort

tbc
 
 Buenos Aires

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download



Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Stromwirtschaft-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
13.11.2017 - 17.11.2017AHK-Geschäftsreise Mexiko "Photovoltaik und Solartherm...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Mexiko "Photovoltaik und Solarthermie"

13.11.2017 - 17.11.2017

Tagungsort

tbc
 
 Mexiko D.F.

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Infos zur Veranstaltung
Vom 13.-17.11.2017 organisiert die RENAC AG gemeinsam mit der Deutsch-Mexikanischen Industrie- und Handelskammer eine AHK-Geschäftsreise zu Photovoltaik und Solarthermie in Mexiko. Auf der Fachkonferenz am 14.11.2017 in Mexiko Stadt haben Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit, dem mexikanischen Fachpublikum Ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren. An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK für jedes Unternehmen individuelle Termine bei relevanten mexikanischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Wünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Unternehmensfragebogens abgefragt und dann bei der Auswahl der Gespräche berücksichtigt.

Informationen zum Zielmarkt:
Mexiko bietet eine exzellente geographische Ausgangslage für die Nutzung von Solarenergie. Das natürliche Potenzial zur Energieerzeugung aus Solarenergie in Mexiko liegt deutlich über den Werten der meisten Industrienationen, in denen die Energieerzeugung aus Solarenergie bereits eine maßgebliche Rolle spielt.
Dennoch basiert die Stromerzeugung in Mexiko bislang noch sehr stark auf fossilen Energien. Um den immensen Anstieg des Strombedarfs in den nächsten Jahren zu decken und gleichzeitig den internationalen Verpflichtungen Mexikos, seine Treibhausgasemissionen Landes bis 2020 um 30% zu reduzieren, nimmt die gezielte Förderung von erneuerbaren Energien zur Diversifizierung des Energiemixes allerdings eine zunehmend bedeutendere Stellung auf der politischen Agenda ein.

Das gilt insbesondere auch für die Solarenergie, die in Mexiko bis vor kurzem ein Schattendasein führte. Besonders der Bau von Solarparks galt im Vergleich zu Windenergieanlagen als teuer. Diese Vorstellung wurde mit der ersten Ausschreibung für regenerative Energieträger unter den neuen Regeln der Energiereform grundlegend widerlegt. Von insgesamt 5.403 Gigawattstunden (GWh) entfallen mehr als 4.000 GWh auf Photovoltaikanlagen. Bis 2018 sollen demzufolge elf Anlagen mit 18 bis 500 MWp errichtet werden, die meisten davon im südlichen Bundestaat Yucatán. Darunter findet sich auch das größte Projekt der Firma Vega Solar mit einer installierten Leistung von 500 MWp. Der Durchschnittspreis für den Sonnenstrom liegt bei 45,15 USD pro MWh.

Neben großen Anlagen ist auch die Installation von Photovoltaikpanels im Wohn- und Gewerbebereich interessant, wo die Kleinerzeuger Net Metering nutzen. 2015 waren nur rund 100 MWp durch Anlagen mit jeweils über 0,5 MWp vertreten, bei einer Gesamt-Stromerzeugungskapazität von (2014) rund 62 GW. Im Januar 2016 sind 21 MWp durch den Park Don Alejo des Unternehmens IUSASOL hinzugekommen. Gleichzeitig eröffnete IUSASOL eine Fabrik für Photovoltaikpanels. Das 70 Mio. USD teure Werk im Bundesstaat México soll im ersten Jahr 500.000 Panels produzieren, in drei Jahren sollen es 2 Millionen sein. Im ganzen Land sind bislang neben Don Alejo zwei weitere große Solarparks im Betrieb: Aura Solar I (39 MWp) und Tai Durango I (16,8 MWp).

Im Gegensatz zur großvolumigen Nutzung der Solarkraft sind Photovoltaikanlagen für Wohnhäuser und kleinere Gewerbe bereits verbreitet. In den vergangenen zwei Jahrzehnten fand Photovoltaik vor allem auch Anwendung zur Elektrifizierung netzferner, kleiner Ortschaften, und dort unter anderem in Schulen, Gesundheitseinrichtungen und der Landwirtschaft. Ende 2015 zählte die Regulierungsbehörde CRE (Comisión Reguladora de Energía) zusammen 113,9 MWp an Kapazität von Anlagen bis 0,5 MWp. Davon entfielen 73,5 MWp auf den Wohnbereich (Kapazität bis zu 10 kWp). Mexiko liegt bei der Installation kleiner Anlagen in Lateinamerika mit Abstand auf dem ersten Platz, vor der Dominikanischen Republik (21,0 MWp) und Brasilien (13,4 MWp).

Neben der Photovoltaik ist auch die Solarthermie in Mexiko eine gefragte Technologie. Sie wird hauptsächlich für die Warmwasserbereitung in Haushalten, Hotels und Schwimmbädern genutzt. Gerade im Einzelhandel ist auch das Thema solare Kühlung stark nachgefragt. Die Nutzung solarthermischer Anlagen in Mexiko ist im Gegensatz zur Photovoltaik bereits weiter verbreitet. Hieran hat insbesondere die Verwendung von Sonnenkollektoren für solaren Wassererwärmung entscheidenden Anteil.

Mexiko kann zusammenfassend als einen Markt mit sehr hohem Potenzial für Solartechnologien charakterisiert werden, dem aber noch teilweise die richtigen Geschäftsmodelle fehlen. Die natürlichen Voraussetzungen, die Verbesserung der regulatorischen Rahmenbedingungen, bereits aufgelegte Förderprogramme sowie das Interesse internationaler und mexikanischer Unternehmen lassen jedoch auf ein starkes Wachstum in den nächsten Jahren schließen. Der starke jährliche Anstieg des Energieverbrauchs macht eine Erweiterung der bestehenden Stromerzeugungskapazitäten und Investitionen in den Sektor dringend notwendig.
Deutschland, als eines der Länder mit der höchsten Stromerzeugung aus Sonnenenergie, genießt einen exzellenten Ruf als internationaler Markt- und Innovationsführer im Bereich der Solartechnologie. Deutsches Know-how sowie deutsche Produkte werden in Mexiko stark nachgefragt. Der mexikanische Markt bietet interessierten deutschen Unternehmen insgesamt aussichtsreiche Perspektiven, um in zahlreichen Bereichen und unterschiedlichen Wertschöpfungsstufen aktiv zu werden. Neben dem Angebot von führenden Solartechnologien können deutsche Unternehmen insbesondere mit ihren Erfahrungen einen maßgeblichen Mehrwert für die Entwicklung der Solarenergie in Mexiko leisten. Der mexikanische Markt ist stabil und kontinuierliche Auftragschancen sind angesichts der dargestellten Rahmenbedingungen in Zukunft gegeben.

Zielgruppe in Deutschland:

Zielgruppe der AHK-Geschäftsreise sind Hersteller und Anbieter folgender Produkte und Dienstleistungen im Bereich der Photovoltaik und Solarthermie:
• Projektentwickler
• Planer / Gutachter
• Komponentenhersteller
• Berater
• Investoren / Finanzdienstleister
• Zulieferer
• EPC
• Technologielieferanten: Panels, Wechselrichter, Gestelle (mit und ohne Tracking, BoS)
• O&M Anbieter

Weiterhin wird auch ein starkes Wachstum der dezentralen Solarerzeugung erwartet. Dies ist interessant für folgende Technologieanbieter:
• Panels, Wechselrichter, Montagesysteme, Speichertechnologien
• Anbieter von integrierten Lösungen (Leasing etc.)
• Installateure


Kosten

Im Rahmen der Deminimis Förderung der Europäischen Union zahlen Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland lediglich Ihre Reisekosten (Flug, Hotel, Verpflegung),

Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Stromwirtschaft-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Mexiko "Photovoltaik und Solarthermie"

Tagungsort

tbc
 
 Mexiko D.F.

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download



Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Stromwirtschaft-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
20.11.2017 - 24.11.2017AHK-Geschäftsreise Thailand "Biogas"
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Thailand "Biogas"

20.11.2017 - 24.11.2017

Tagungsort

tbc
 
 Bangkok

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Infos zur Veranstaltung
Vom 20.-24.11.2017 organisiert die RENAC AG gemeinsam mit der Deutsch-Thailändischen Handelskammer eine AHK-Geschäftsreise zu Biogas in Thailand. Auf der Fachkonferenz am 20.11.2017 in Bangkok haben Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen aus dem Bereich der Biogasproduktion dem thailändischen Fachpublikum zu präsentieren. An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK für jedes Unternehmen individuelle Termine bei relevanten thailändischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Wünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Unternehmensfragebogens abgefragt und dann bei der Auswahl der Gespräche berücksichtigt.

Informationen zum Zielmarkt:

Die Entwicklung von Biogaskraftwerken und der entsprechenden installierten Kapazität hat in Thailand in den letzten Jahren kontinuierlich zugenommen. Im Februar 2016 betrug die Gesamtkapazität dieser Anlagen (sowohl netzabhängig als auch netzunabhängig) 393,21 MW. Der Großteil dieser Anlagen wird im Bereich der Viehzucht eingesetzt (z.B. auf Schweine oder Hühnerhaltenden Betrieben) sowie im industriellen Sektor (z.B. in der Produktion von Palmöl, Stärke oder Zucker).
Die Anzahl der in Thailand gezüchteten Schweine beläuft sich auf ca. 10 Millionen, wobei circa 42% davon auf Provinzen in Zentral-Thailand entfallen. Die meisten Schweinezuchtanlagen in dieser Region liegen in den Provinzen Ratchaburi und Nakorn Phatom.

Derzeit findet man in Thailand im Bereich Biogas u.a. die nachfolgenden Technologien vor:
• anaerobe Aufström-Schlammbett Reaktoren (UASB)
• anaerobe Tauchwand-Reaktoren (ABR)
• temperature geregelte Batch-Reaktoren mit kontinuierlicher Durchmischung (CSTR - complete stirred tank reactors)
• geschlossene Biogas-Lagunen (Covered Lagoon)

Mit Hinblick auf den Status Quo im Bereich Biogas, ist laut Experten nur noch wenig unerschlossenes Potenzial im Königreich vorhanden, was die Biogasgewinnung aus Agrarrückständen und Abfall betrifft (in erster Linie aus Zucker, Stärke, Palmöl sowie Schweine- bzw. Hühnerdung). Diese Entwicklung führte dazu, dass der Fokus der (staatlichen) Förderprogramme in jüngerer Vergangenheit, hin zu alternativen Substraten wie z.B. Energiepflanzen (u.a. Napiergras), Abfall und Abwasser (im Haushalts- und Kommunalwesen), Siedlungsabfälle (MSW) oder komprimiertes Biogas (CBG) als Ersatzkraftstoff für den Transportsektor geht. Interesse gibt es in Thailand aktuell insbesondere an Biogasanlagen für die Vergärung von Fettschlämmen. Ende des Jahres 2014 bzw. Anfang 2015 gab es einen Wechsel vom sogenannten Adder-Programm hin zu einem Einspeisetarifsystems (FiT). Die Rate setzt sich aus einem fixen Betrag FiT(F) über 20 Jahre und einem variablen Betrag FiT(V) zusammen. Man unterscheidet zwischen einer FiT-Rate für Biogas aus Wastewater/ waste und Energy crops. Zudem gibt es einen FiT Premium von THB 0,5/kWh für Projekte in den südlichen Provinzen (Yala, Pattani, Narathiwat).

Der Bewerbungsprozess für das FiT-Programm besteht aus 2 Phasen. Die erste Phase began Anfang 2016 und war exklusiv für Projektbewerbungen in den südlichen drei Provinzen reserviert. Die zweite Phase, offen für Bewerbungen für Projekte in allen anderen Provinzen, wird voraussichtlich Anfang 2017 starten.
Das ERC (Energy Regulatory Commission) in Thailand, zuständig für die Regulierung des Netzzugangs, hatte Ende 2016 Ausschreibungen für die Entwicklung und Inbetriebnahme von EE-Projekten (Solar PV, Biomasse, Biogas und waste-to-energy) für 2017, mit einer Gesamtkapazität von 1.000 MW, angekündigt. Alle Projekte sind insbesondere für kleine (SPP) und sehr kleine Erzeuger (VSPP) vorgesehen. SPP und VSPP, die einen Mindestanteil aus erneuerbaren Energien produzieren, dürfen den Strom in das öffentliche Netz einspeisen. Die Projekte werden auf den verschiedenen aktuellen Einspeisetarifen (FiT) basieren.

Zielgruppe in Deutschland:
Die AHK-Geschäftsreise richtet sich an deutsche Unternehmen, die komplette Biogasanlagen oder einzelne Komponenten von Biogasanlagen (z.B. Fermenter, Behälter, Rührwerke, Pumpen, Gas- und Wärmespeicher, Folien, Membranen etc.) herstellen bzw. anbieten sowie an Projektentwickler, Planungs- und Ingenieurbüros und Berater im Bereich der Biogaserzeugung.


Kosten

Im Rahmen der Deminimis Förderung der Europäischen Union zahlen Sie als Unternehmen mit Haupsitz in Deutschland lediglich Ihre Reisekosten (Flug, Hotel, Verpflegung).

Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Stromwirtschaft-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Thailand "Biogas"

Tagungsort

tbc
 
 Bangkok

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download



Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Stromwirtschaft-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
TerminThemaVeranstalter
04.12.2017 - 08.12.2017AHK-Geschäftsreise Malaysia "Biogas"
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Malaysia "Biogas"

04.12.2017 - 08.12.2017

Tagungsort

tbc
 
 Kuala Lumpur

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Infos zur Veranstaltung
Vom 04-08.12.2017 organisiert die RENAC AG gemeinsam mit der Deutsch-Malaysischen Industrie- und Handelskammer eine AHK-Geschäftsreise zu Biogas in Malaysia. Auf der Fachkonferenz am 05.12.2017 in Kuala Lumpur haben Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen dem malaysischen Fachpublikum zu präsentieren. An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK für jedes Unternehmen individuelle Termine bei relevanten malaysischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Wünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Unternehmensfragebogens abgefragt und dann bei der Auswahl der Gespräche berücksichtigt.

Informationen zum Zielmarkt:
Die Palmölindustrie in Malaysia eröffnet vielfältige Möglichkeiten im Bereich der Biogasindustrie. Ungeachtet der Tatsache, dass die Rohmasse in großen Mengen vorhanden ist, ist die Biogasindustrie in Malaysia noch nicht optimal entwickelt. Nur ein geringer Anteil der verfügbaren Biomasse aus Ölpalmen wird derzeit eingesetzt, um Biogas zu produzieren. In den vergangenen Jahren unternahm die malaysische Regierung jedoch zunehmend Anstrengungen, diesen Sektor weiterzuentwickeln und die Biogasnutzung landesweit zu fördern, beispielsweise mit dem einen Einspeisetarif für die Stromerzeugung aus Biogas.

Zusätzlich zur Unterstützung durch die Regierung ist auch die Privatwirtschaft aktiv in die Förderung von Biogas involviert. Unternehmen wie Sime Darby und die Malaysian Biomass Industries Confederation (MBIC) bieten Investoren, die daran interessiert sind, in den Markt einzutreten, Kooperationsmöglichkeiten an. Derzeit produziert nur eine kleine Anzahl an Anlagen Biogas aus Abfallprodukten. So haben im Mai 2015 nach Aussage der SEDA nur 55 Palmölanlagen Biogasanlagen in ihre Produktionstechnologie implementiert, während weitere 16 Palmölanlagen in der Konstruktionsphase für die Biogasgewinnung sind. 41 Rund 80% der malaysischen Palmölanlagen haben jedoch noch keine konkreten Pläne für die Methangewinnung in der Biogasproduktion vorgelegt. Die malaysische Regierung hat jedoch als Teil des Entry Point Project No. 5 (EPP5) unter dem „National Key Economic Area“-Programm die verbindliche Vorgabe aufgestellt, dass alle Palmölanlagen bis 2020 mit einer Methangewinnungsanlage ausgestattet werden müssen. Malaysia will bis 2020 insgesamt rund 500 Biogasanlagen errichtet haben, die ca. MYR 2,9 Mrd. (EUR 0,69 Mrd.) zum Bruttoinlandsprodukt beitragen und rund 2.000 Arbeitsplätze generieren sollen.

Zielgruppe in Deutschland:
Der Aufbau und der Betrieb von Biogasanlagen in Malaysia bieten eine Reihe unterschiedlicher Markteinstiegsmöglichkeiten für deutsche Unternehmen. In der Praxis wird die Technologie von lokalen malaysischen Unternehmen aus Nachbarländern importiert und an die Plantagenbetreiber verkauft. Dabei bestehen zwischen den Anlagen und der genutzten Technologie teilweise erhebliche Unterschiede hinsichtlich des Umfangs und der Qualität.

Hieraus ergeben sich verschiedene Potentiale für ausländische Unternehmen:
Während ein breites Spektrum an Technologien zur Stromerzeugung verfügbar ist, fehlt häufig das Fachwissen, die Kapazitäten richtig abzuschätzen. In Folge dessen kommt es häufig zu Investitionen, die nicht den tatsächlichen Kapazitäten entsprechen, sowohl in Form von zu umfangreichen als auch von zu geringen Investitionen, wodurch nicht das gesamte Potential der Palmölindustrieabwässer zur Stromerzeugung ausgeschöpft wird.

Daher sind das Fachwissen von Experten und Erfahrungen ausländischer Unternehmen gefragt. Nach Aussagen lokaler Behörden und Unternehmen liegt ein großes Potential für deutsche Unternehmen darin, Beratungsangebote anzubieten, die den Plantagenbetreibern helfen, die richtige Technologie im angemessenen Umfang einzusetzen und diese zu refinanzieren. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass die verwendete Technologie häufig von verschiedenen Unternehmen und Lieferanten stammt. An einer ganzheitlichen Implementierung und Integration der verschiedenen Teile und Produktionsstufen fehlt es aber häufig. Hier bedarf es Lösungen, welche an die örtlichen Gegebenheiten angepasst sind und somit sichergestellt ist, dass die Verluste an POME und Biogas während des gesamten Verarbeitungsprozesses möglichst gering bleiben.


Kosten

Im Rahmen der Deminimis Förderung der Europäischen Union zahlen Sie als Unternehmen mit Haupsitz in Deutschland lediglich Ihre Reisekosten (Flug, Hotel, Verpflegung).

Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Stromwirtschaft-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Malaysia "Biogas"

Tagungsort

tbc
 
 Kuala Lumpur

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download



Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Stromwirtschaft-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
weniger anzeigen
KW
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05