stage

Ihre Suche im Stromkalender

Stromkalender.de - Das Veranstaltungs-Portal rund um den Strommarkt. Einfache Themensuche und interessante Strom-Events, Veranstaltungen, Kongresse, Messen und Termine direkt über Merkfunktion in Outlook oder Google Kalender vormerken.

Von:   Bis:   

Volltextsuche:   

Aktuelle Neuzugänge


TerminThemaVeranstalter
09.03.2017Messtechnische Konzepte für Praktiker
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V. (B.KWK)


Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V. (B.KWK)

Messtechnische Konzepte für Praktiker

09.03.2017

Tagungsort

Dussmann Office Nürnberg
Frankenstraße 152
90461 Nürnberg

Anmeldung und Information

Tel.:030/ 270 192 81-0
Telefax:030/270 192 81-99
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

, Versorger, Stadtwerke

Infos zur Veranstaltung
Der neue interaktive Workshop des B.KWK bietet Platz für praxisrelevante Fragen und praxistaugliche Antworten.

THEMEN
Mieterstrom-Modelle und Areal-Strom-Modelle sind aktuell in der öffentlichen Stromversorgung zunehmend gefragt. Sie ermöglichen eine gewisse physische und kaufmännische Unabhängigkeit vom Netz der allgemeinen Versorgung. Die einzige Verbindung zum Netz soll über den so genannten abrechnungsrelevanten Zählpunkt – einen Zähler – bestehen. Der aktuelle gesetzliche Rahmen schreibt dabei lediglich vor, die Zähler innerhalb der Kundenanlage hinter dem abrechnungsrelevanten Zählpunkt einzusetzen. Auf den ersten Blick ziemlich eindeutig.

In der Praxis jedoch gibt es einiges zu beachten.

-Hintereinanderschaltung von RLM und SLP bei verschiedenen Stromerzeugungsquellen
-Sinnvolle Messverfahren
-Angemessener Aufwand
-Hinweise aus der Gesetzgebung
-Auswirkungen der Neuerungen im MsBG

Praxisrelevante Lösungen sind gefragt. Mit diesem interaktiven Workshop geben wir den Anwendern und Praktikern aus Stadtwerken, Contracting- und Wohnungsunternehmen die Möglichkeit sich über konkrete Fälle und Fragen aus der Praxis in einem kleinen Expertenkreis auszutauschen und gemeinsam mit den Referenten optimale praxistaugliche Lösungen zu erarbeiten

Nach kurzen Einführungen zu den Themenblöcken werden die Teilnehmer eingeladen, sich mit den Referenten über relevante Fragestellungen, Probleme und Praxisbeispiele auszutauschen.

Um eine individuelle Behandlung Ihrer Fragen und einen interaktiven Charakter des Workshops zu gewährleisten, begrenzen wir die Teilnehmerzahl auf maximal 8 Personen.

Haben Sie eine Praxisfrage, auf die wir eingehen sollen?
Schicken Sie sie an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis zum 23.02.2017.


Kosten

1.090 Euro, zzgl. 19 % MwSt.
890 Euro für Mitglieder des B.KWK, zzgl. 19 % MwSt.

Anmeldeschluss ist der 02.03.2017. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung und die Rechnung über die Teilnahmegebühr. Die kostenfreie Stornierung (schriftlich) ist bis 02.03.2017 möglich. Bei Absage danach berechnen wir 50 % der Teilnahmegebühr, bei Nichtteilnahme ohne vorherige Absage berechnen wir die vollständige Teilnahmegebühr.

Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer. Die Teilnahmegebühren beinhalten die Pausenverpflegung, das Mittagessen und die Tagungsunterlagen. In dem unwahrscheinlichen Fall einer zu geringen Teilnehmerzahl behalten wir uns vor, den Workshop abzusagen. Bereits gezahlte Teilnehmergebühren werden in diesem Fall erstatten.


Anmeldung

Tel.:030/ 270 192 81-0
Telefax:030/270 192 81-99
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Stromwirtschaft-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V. (B.KWK)

Messtechnische Konzepte für Praktiker

Tagungsort

Dussmann Office Nürnberg
Frankenstraße 152
90461 Nürnberg

Anmeldung und Information

Tel.:030/ 270 192 81-0
Telefax:030/270 192 81-99
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

, Versorger, Stadtwerke

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

09:30 Registrierung und Begrüßung

10:00 Aktuelle Rechtslage: EnWG, MsbG, KWKG, EEG, Richtlinien
nach GPKE

11:30 Pause

12:00 Kundenanlage mit KWK/PV: Saldierungsmethoden –
Reihenschaltung RLM/SLP, (unter-)jährliches Ausrollen,
Folgen VNB und Betreiber

13:00 Mittagessen

14:10 „Virtuelle Einspeisemengen“, Zuordnung von KWK/PV-Strom in
Abgrenzung zum Zusatzbezug, Vorgehen bei Zählerausfall

15:10 Pause

15:40 Praktisches Vorgehen mit den Pflichtangaben nach EnWG,
Aufstellen des Stromkennzeichens, Praxisfragen zur
Messtechnik, Folgen der technischen Umrüstung bei alten
Bestandskundenanlagen

17:10 Abschließende Fragen und Ende

Die Referenten behalten sich vor, nach Bedarf und auf Wunsch der Teilnehmer vom hier angegebenen Ablauf abzuweichen.

Unsere Experten und Workshop-Gestalter

Heinz Ullrich Brosziewski, Vizepräsident im B.KWK und langjähriger Berater und Sachverständiger in allen Fragen des KWK-Anlagen-Betriebs, der Abrechnung und der Messverfahren

Karsten Ahrens, Rechtsanwalt, Partner bei MPW Legal & Tax,
seit vielen Jahren in allen Fragen der energierechtlichen Beratung rund um KWK- und Kundenanlagen bei MPW tätig

Thies Stillahn, Experte für Mieterstrom-Projekte bei den Elektrizitätswerken Schönau


Anmeldung

Tel.:030/ 270 192 81-0
Telefax:030/270 192 81-99
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Stromwirtschaft-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
23.05.2017Informationsveranstaltung Philippinen "Energieeffizienz...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

Informationsveranstaltung Philippinen "Energieeffizienz in Gebäuden inkl. PV-Aufdachanlagen & Geothermie"

23.05.2017

Tagungsort

Renewables Academy (RENAC) AG
Schönhauser Allee  10-11
10119 Berlin

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Planer

Infos zur Veranstaltung
Am 23. Mai 2017 organisiert die RENAC AG eine Informationsveranstaltung zu Energieeffizienz in Gebäuden inkl. PV-Aufdachanlagen & Geothermie in den Philippinen. Gemeinsam mit unserem Partner, der AHK Philippinen, möchten wir deutschen Unternehmen aktuelle Informationen über die Rahmenbedingungen, aktuelle Ausschreibungen sowie Förder- und Finanzierungmöglichkeiten für Energieeffizienzprojekte in philippinischen Gebäuden vermitteln. In diesem Zusammenhang werden auch PV-Aufdachanlagen und Geothermie thematisiert. Ferner werden Chancen und Herausforderungen für deutsche Unternehmen diskutiert.


Kosten

25,00 € für Catering

Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Stromwirtschaft-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

Informationsveranstaltung Philippinen "Energieeffizienz in Gebäuden inkl. PV-Aufdachanlagen & Geothermie"

Tagungsort

Renewables Academy (RENAC) AG
Schönhauser Allee  10-11
10119 Berlin

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Planer

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Informationen zum Zielmarkt:
Die Philippinen gelten als eines der dynamischsten Schwellenländer in der Region Ostasien. Dieser Zuwachs ist hauptsächlich den Ausweitungen der Investitionen im Baugewerbe und für die Infrastruktur, Produktionssteigerungen in der verarbeitenden Industrie, hohen Konsumausgaben und dem starken Dienstleistungssektor zuzuschreiben.

Allerdings gehören die Strompreise zu den höchsten der Welt und sind zusammen mit Japan die teuersten Asiens. Ein Grund dafür ist, dass der Strom nicht wie in anderen Ländern subventioniert wird. Es ist vor allem der wirtschaftliche Faktor, der den Bedarf an energieeffizienter Bauweise ausmacht. Aufgrund des tropischen Klimas belaufen sich bis zu 50% der Stromrechnung auf die Nutzung von Klimaanlagen. Der umweltfreundliche Aspekt ist vor allem in Anbetracht des Klimawandels von Bedeutung, jedoch nur ein sekundärer Beweggrund.

Resultierend daraus etablieren sich so genannte Green Building Practices, auch vermehrt im Bau von Industrie-, Wohn- und öffentlichen Gebäudeprojekten auf den Philippinen. Dadurch fühlen sich auch lokale Unternehmen gefordert, zur Kostenersparnis diese Technologien und Bauweisen zu implementieren. Richtlinien und Bewertungssysteme bezüglich Energieeffizienz in Gebäuden sind vorhanden, aber nicht bindend und können auf freiwilliger Basis implementiert werden. Die Regierung möchte jedoch als Vorbild vorangehen und hat sich zur Einhaltung der Standards für Regierungsgebäude verpflichtet.

Mit der derzeitigen Urbanisierungsrate von 2,3% in 2015 gegenüber 2010 auf den Philippinen (vgl. Deutschland: 0,0% im selben Zeitraum) und dem daraus resultierenden Anstieg des Energieverbrauchs spielt die Energieeffizienz in Gebäuden eine immer bedeutendere Rolle in der Sicherstellung der Energieversorgung. Zusätzlich zu den hohen Energiepreisen stieg auch der Energieverbrauch in den vergangenen Jahrzehnten kontinuierlich an. Von 1973 bis 2010 wurde hierbei ein Wachstum von ca. 321% verzeichnet. Aus diesem Grunde ist die Regierung der Philippinen darauf bedacht, energiepolitische Maβnahmen umzusetzen und den Energieverbrauch durch effizientere Lösungen einzuschränken.

Zielgruppe in Deutschland:
Die Philippinen setzen verstärkt auf ausländische Produkte. Insbesondere im Bereich der Energieeffizienz, bei der sich der Markt auf den Philippinen noch in der Entstehungsphase befindet, könnten deutsche Unternehmen mit ihren Produkten vom Potenzial des Marktes profitieren. Da Deutschland mit seinen Technologien weit fortgeschritten ist, können gerade deutsche Unternehmen vom philippinischen Marktpotenzial im Bereich des nachhaltigen Bauens profitieren.

Zielgruppe dieser Geschäftsreise sind somit deutsche Unternehmen, die sich auf die Produktion und den Vertrieb von Technologien und Produkten zur Förderung der Energieeffizienz in Gebäuden konzentrieren:
• Klimatechnik (Lüftungs- und Kühlsyteme etc.)
• Gebäudewirtschaft/Gebäudetechnik (Wärmeverteilung und -übergabe, Beleuchtungstechnik, I&K Technologien, Mess- und Steuerungstechnik
• Bautechnik (Wärmedämmung, Fenster/Türen, Fassaden, Niedrigenergiehaus, Passivhaus etc.)

Da neben den Energieeffizienztechnologien das effiziente Gebäude als ganzheitliches Konzept beleuchtet wird, sind auch Unternehmen aus folgenden Bereichen der Solarthermie, Solarer Kühlung und Photovoltaik als Zielgruppe relevant:
• Komponenten- und Anlagenhersteller
• Projektentwickler
• Ingenieurbüros


Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Stromwirtschaft-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
14.05.2017 - 17.05.2017AHK-Geschäftsreise Jordanien "Photovoltaik kombiniert ...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Jordanien "Photovoltaik kombiniert mit Energieeffizienz in Gebäuden"

14.05.2017 - 17.05.2017

Tagungsort

tbc
 
 Amman

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Planer

Infos zur Veranstaltung
Vom 14.-17.05.2017 organisiert die RENAC AG gemeinsam mit der Deutsch-Arabischen Industrie- und Handelskammer eine AHK-Geschäftsreise zu Photovoltaik kombiniert mit Energieeffizienz in Gebäuden in Jordanien. Auf der Fachkonferenz am 15.05.2017 in Amman haben Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen dem jordanischen Fachpublikum zu präsentieren. An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK für jedes Unternehmen individuelle Termine bei relevanten jordanischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Wünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Unternehmensfragebogens abgefragt und dann bei der Auswahl der Gespräche berücksichtigt.


Kosten

Als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland tragen Sie lediglich Ihre Reisekosten (FLug, Hotel, Verpflegung). Das Progeamm vor Ort wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Rahmen der Exportinitiative Energie gefördert.

Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Stromwirtschaft-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Jordanien "Photovoltaik kombiniert mit Energieeffizienz in Gebäuden"

Tagungsort

tbc
 
 Amman

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Planer

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Informationen zum Zielmarkt:
Jordanien besitzt keine nennenswerten Rohstoffvorkommen und ist derzeit zu 97% von Energieimporten abhängig, insbesondere von Erdgas aus Ägypten, das bisher zu Vorzugspreisen geliefert wurde und 80% des Energiebedarfs zur Stromerzeugung gedeckt hat. Aufgrund der angespannten Sicherheitslage auf dem Sinai sind die Erdgaslieferungen jedoch immer unzuverlässiger geworden und mussten daher zunehmend durch den teuren Zukauf von Diesel und Schwerölen ersetzt werden. Ebenso ist das Thema Energieeffizienz sektorenübergreifend von hoher Priorität.

In der Energiestrategie Jordaniens 2007-2020 wird eine Verbesserung der Energieeffizienz in allen Sektoren um 20% angestrebt. Bis 2020 soll der Energiebedarf zu 39% aus einheimischen Quellen – konventionellen und erneuerbaren – gedeckt werden. Der Anteil an erneuerbaren Energien, der derzeit bei ca. 2% liegt, soll dabei auf 10% erhöht werden. Davon sollen wiederum ca. 33% durch Solarenergie gedeckt werden.

Die Anzahl der Sonnenstunden beträgt im jährlichen Durchschnitt über 300 im Monat; somit gibt es ein jährliches Potenzial von 1400-2300 kWh/m².
Die Regierung hat eine klare Vorstellung, wie sie das Energieziel bis zum Jahr 2020 erreichen will. Eine Mischung aus Großprojekten, die vom Ministerium ausgeschrieben werden, und vielen Kleinprojekten, die individuell eingereicht werden können, soll dieses bewerkstelligen. Die klare Planung der Regierung hat große Vorteile für deutsche Unternehmen, da sie sich auf einen gut vorbereiteten und informierten Verhandlungspartner einstellen können. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (REEEL) beseitigte Grauzonen im allgemeinen Energiegesetz, führte den Einspeisetarif ein und schuf Anreize für Unternehmen.

Der installierte Fond (JREEEF) zur Finanzierung von Projekten und Maßnahmen ist darüber hinaus ein weiterer wichtiger Schritt der Regierung, das Energieziel zu erreichen. Der Einspeisetarif und die Zusage, Energie aus erneuerbaren Ressourcen ins Netz einzuspeisen, bieten für Unternehmen eine sichere Basis für Investitionen im Bereich Solar an. Insbesondere für PV-Anlagen ist in naher Zukunft mit einer steigenden Nachfrage zu rechnen, so dass äußerst gute Markteintrittschancen für deutsche Unternehmen bestehen. So hat die Regierung z.B. Programme initiiert, um private Haushalte bei Investitionen in PV-Anlagen zu unterstützen und in den nächsten Jahren auf den Dächern von 6000 Moscheen PV-Anlagen zu installieren.

Für Energieeffizienzprojekte bestehen steuerliche Anreize in der Form, dass Investoren über 10 Jahre zu von Steuern befreit werden. Weiterhin werden alle Geräte und Materialien, die zur Energieeffizienz beitragen sogar teilweise ganz von der Umsatzsteuer befreit.

Zielgruppe in Deutschland:
Für deutsche KMUs bieten sich insbesondere EE-Projekte in der Größenordnung ca. 10 MW basierend auf dem Wheeling-System an. Hierbei können sie als Generalunternehmer (EPC) agieren oder Beratungsdienstleistungen anbieten. Für die Durchführung dieser Projektgröße gibt es im lokalen Markt nur ein begrenztes Know-How. Deutsche Unternehmen können sich deshalb hierzu von der lokalen Konkurrenz abheben.

Die AHK-Geschäftsreise richtet sich primär an Hersteller und Anbieter von Produkten und/ oder Dienstleistungen aus allen Bereichen der:
• Solarenergie sowie Hybridsysteme
• Projektierer & Projektentwickler kleinerer und mittlerer Anlagen für dezentrale Hybridsysteme
• Speichertechnologien
• Komponenten für effizientes Netzmanagement
• Planer / Gutachter
• Zulieferer
• Klimatechnik
• Gebäudewirtschaft/Gebäudetechnik (Wärmeverteilung und -übergabe, Beleuchtungstechnik, I&K Technologien, Mess- und Steuerungstechnik)
• Bautechnik (Wärmedämmung, Fenster/Türen, Fassaden,Niedrigenergiehaus, Passivhaus etc.)


Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Stromwirtschaft-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
29.05.2017 - 02.06.2017AHK-Geschäftsreise Peru "Technologien für effizientes...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Peru "Technologien für effizientes Energiemanagement in Landwirtschaft und produzierendes Gewerbe"

29.05.2017 - 02.06.2017

Tagungsort

tbc
 
 Lima

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Installateure

Infos zur Veranstaltung
Vom 29.05. - 02.06.2017 organisiert die RENAC AG gemeinsam mit der Deutsch-Peruanischen Industrie- und Handelskammer eine AHK-Geschäftsreise zu Technologien für effizientes Energiemanagement im Bergbau und in der peruanischen Industrie. Auf der Fachkonferenz am 30.05.2017 in Lima haben Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen dem peruanischen Fachpublikum zu präsentieren. An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK für jedes Unternehmen individuelle Termine bei relevanten peruanischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Wünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Unternehmensfragebogens abgefragt und dann bei der Auswahl der Gespräche berücksichtigt.


Kosten

Als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland tragen Sie lediglich Ihre Reisekosten (FLug, Hotel, Verpflegung). Das Progeamm vor Ort wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Rahmen der Exportinitiative Energie gefördert.


Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Stromwirtschaft-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Peru "Technologien für effizientes Energiemanagement in Landwirtschaft und produzierendes Gewerbe"

Tagungsort

tbc
 
 Lima

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Installateure

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Informationen zum Zielmarkt:
Das seit Jahren stabile Wirtschaftswachstum Perus beruht auf den wirtschaftlichen Hauptaktivitäten im Bergbau, in der Agrarindustrie und im verarbeitenden industriellen Sektor. Um auch langfristig das stabile Wirtschaftswachstum Perus garantieren zu können, braucht Peru hochwertige und effiziente Anlagen, die den gesetzlichen Anforderungen bei Umweltverträglichkeit und Energieeffizienz gerecht zu werden.

Der Bergbau als treibende Kraft der peruanischen Wirtschaft muss dringend in energieeffiziente Lösungen zum Bohren, Sprengen und Mahlen investieren, wenn er diese Rolle behalten soll. Auch werden Technologien für die Prozessoptimierung und die Automatisierung im Untertagebau an Bedeutung gewinnen. Der Bedarf an Bergbautechnik ist auch sehr groß.

Die Nachfrage nach peruanischen Lebensmitteln steigt im In- und Ausland stark. Das Land will seine Möglichkeiten stärker nutzen, um weiter an die wichtigsten Produzentenländer anschließen zu können. Die Landwirtschaft benötigt neben einer effizienten Bewässerungs- und Kühltechnik dringend moderne Maschinen und Ausrüstungen, die dem internationalen Standard entsprechen.
Im Land ergeben sich daher auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien und energieeinsparenden Maßnahmen enorme Potenziale. Neben dem Ausbau der Energieversorgung in ländlichen Regionen mit Hilfe von Insellösungen bieten insbesondere der Bereich des Bergbaus, Lebensmittel- und Agrarindustrie und das produzierende Gewerbe sehr gute Geschäftsmöglichkeiten für deutsche Unternehmen.

Zielgruppe in Deutschland:
Die Chancen für deutsche KMU liegen besonders in der Landwirtschaft. bei Anbieter von Messtechnik zum Monitoring und Controlling und Energiemanagementsystemen, effiziente Bewässerungssysteme und Pumpen sowie Kühltechnik. Im Bereich Bergbau sind vor allem Fördertechnik, Elektrische Antriebe, Pumpen & Kompressoren, Mess- u. Regeltechnik, Aufbereitungstechnik und Haldenmanagement gefragt. Des Weiteren sind Maschinen- und Anlagenbau für Bergbau, für Nahrungsmittelindustrie und Verpackungen von größter Bedeutung.


Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Stromwirtschaft-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
mehr anzeigen
KW
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
29
30
31
01