stage

Auswahl > Detail >


Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt - Institut für CO2-arme Industrieprozesse
Walther-Pauer-Straße 5
03046 Cottbus

Telefon: +49 711 6862 351
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: https://www.dlr.de/di/desktopdefault.aspx/tabid-13342/23331_read-54008/
Profil
Ansprechpartner
Herr Prof. Dr. Uwe Riedel
Veranstalter-Video

Filter: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt - Institut für CO2-arme Industrieprozessealle Filter zurücksetzen
TerminThemaVeranstalter
12.11.20201. Lausitzer Fachkonferenz: Klimaneutrale Industrie - D...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Kompetenzzentrum Klimaschutz in energieintensiven Industrien (KEI)


Kompetenzzentrum Klimaschutz in energieintensiven Industrien (KEI)

1. Lausitzer Fachkonferenz: Klimaneutrale Industrie - Dekarbonisierung durch Prozessinnovationen und integrierte Energieinfrastrukturen

12.11.2020

Tagungsort

Stadthalle Cottbus
Berliner Platz 6
03046 Cottbus

Anmeldung und Information

Tel.:0355 478 89 136
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Industrie, Manager

Infos zur Veranstaltung

Die Lausitzer Fachkonferenz bringt Expertinnen und Experten aus Industrie, Wissenschaft und Politik zusammen, um gemeinsam über die Zukunft der energieintensiven Industrien zu diskutieren. Als zweitgrößter Verursacher klimarelevanter Gase steht besonders der Industriesektor vor der Herausforderung, seinen CO2-Ausstoß in erheblichem Umfang zu reduzieren. So sieht es das Bundesklimaschutzgesetz vor.


Auf der 1. Lausitzer Fachkonferenz soll der aktuelle Stand des Transformationsprozesses hin zu einer klimaneutralen Industrie abgebildet werden. Unternehmen aus den Bereichen Stahl, Chemie und Zement werden ihre branchenspezifischen Ansätze für kohlenstoffarme Produktionsprozesse vorstellen. Daneben werden auch wirtschaftliche, regulatorische und gesellschaftliche Fragen für eine industrielle Dekarbonisierung thematisiert.


Die kostenfreie Veranstaltung wird vom Kompetenzzentrum Klimaschutz in energieintensiven Industrien (KEI) in Kooperation mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt - Institut für CO2-arme Industrieprozesse (DLR) und der Fraunhofer-Einrichtung für Energieinfrastrukturen und Geothermie (IEG) organisiert.

Weitere Informationen finden Sie unter:

https://www.klimaschutz-industrie.de/1-lausitzer-fachkonferenz



Anmeldung

Tel.:0355 478 89 136
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Stromwirtschaft-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Kompetenzzentrum Klimaschutz in energieintensiven Industrien (KEI)

1. Lausitzer Fachkonferenz: Klimaneutrale Industrie - Dekarbonisierung durch Prozessinnovationen und integrierte Energieinfrastrukturen

Tagungsort

Stadthalle Cottbus
Berliner Platz 6
03046 Cottbus

Anmeldung und Information

Tel.:0355 478 89 136
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Industrie, Manager

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Moderation: Nadine Lindner, Deutschlandradio

10:00 Uhr: Begrüßung durch Holger Kelch, Oberbürgermeister der Stadt Cottbus

10:10 Uhr: Vorstellung der Gastgeber KEI, DLR und IEG

10:40 Uhr: Key-Note - „Dekarbonisierung der deutschen Industrie – ökonomische und regulatorische Entwicklungen“ Karsten Neuhoff, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW)

11:10 Uhr: „Dekarbonisierung – der Weg zu einer industriellen Produktion ohne klimarelevante Prozessemissionen“, Michael Marty, Umweltbundesamt

11:40 Uhr: „Direkte Vermeidung von CO2-Emissionen - Nachhaltiges Konzept für eine CO2-arme Stahlherstellung“, Peter Juchmann, Salzgitter Flachstahl GmbH

12:25 Uhr: Lunch & Networking

13:30 Uhr: Videobotschaft, Parlamentarischer Staatssekretär Thomas Rachel, Bundesministerium für Bildung und Forschung

13:40 Uhr: „Politische Strategien zur Klimaneutralität der energieintensiven Industrien" – Ein Politik-Talk mit Dirk Meyer, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

13:50 Uhr: Praxisbeispiel aus der Zementindustrie, Ron Tauber, CEMEX

14:35 Uhr: Praxisbeispiel aus der chemischen Industrie, Brigitta Huckestein, BASF Schwarzheide

15:15 Uhr: Kaffeepause

15:30 Uhr: „Grüner Wasserstoff braucht grünen Strom – Industrie-Perspektiven aus der Projektentwicklung für PtX“ Simon Müller, ENERTRAG AG

15:50 Uhr: Podiumsdiskussion „Zukunftsfähige klimaneutrale Industrie im Spannungsfeld zwischen technischer Machbarkeit und wirtschaftlicher Möglichkeiten“ mit Peter Juchmann (Salzgitter AG), Ron Tauber (CEMEX), Brigitta Huckestein (BASF), Christoph Zeiss (SCI4Climate.NRW), Alexander Kratzsch (Hochschule Zittau Görlitz), Jan Schnellenbach (Brandenburgische-Technische Universität Cottbus-Senftenberg

17:10 Uhr: Schlussworte der Länder, Staatssekretär Tobias Dünow, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg & Ministerialrat Christoph Zimmer-Conrad Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus

17:20 Uhr: Get-Together bei Snacks & Drinks



Anmeldung

Tel.:0355 478 89 136
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Stromwirtschaft-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise


Energie Jobs und Karriere

EnBW Energie Baden-Württemberg AG Buyer (w/m/d) Wind Offshore Technische Ingenieursdienstleistungen
© EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Windwärts Energie GmbH Projektmanager (m/w/d) Windenergie - Hannover
© Windwärts Energie GmbH
Windwärts Energie GmbH Abteilungsleiter (m/w/d) Technische Betriebsführung
© Windwärts Energie GmbH