stage

Stromkalender.de - Das Veranstaltungs-Portal rund um den Strommarkt. Einfache Themensuche und interessante Strom-Events, Veranstaltungen, Kongresse, Messen und Termine direkt über Merkfunktion in Outlook oder Google Kalender vormerken.

Von:   Bis:   

Volltextsuche:   

Filter: Termine der KW 08alle Filter zurücksetzen
TerminThemaVeranstalter
21.02.2019Sondersymposium zur geplanten Fusion RWE/E.ON
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

EWeRK - Institut für Energie- und Wettbewerbsrecht in der kommunalen Wirtschaft Humboldt Uni Berlin


EWeRK - Institut für Energie- und Wettbewerbsrecht in der kommunalen Wirtschaft Humboldt Uni Berlin

Sondersymposium zur geplanten Fusion RWE/E.ON

21.02.2019

Tagungsort

Festsaal der Humboldt-Universität zu Berlin
Luisenstraße  56
 Berlin

Anmeldung und Information

Tel.:+30 2093-40740
Telefax:+30 2093-40731
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Infos zur Veranstaltung

Das EWeRK-Institut an der Humboldt-Universität veranstaltet am 21. Februar 2019 ein kostenfreies EWERK-Sondersymposium zur geplanten Fusion RWE/E.ON. Neue empirische Daten werfen hochproblematische kartellrechtliche Fragen dieser Fusion auf. Diese Fragen sollen auf der Sonderveranstaltung erörtert werden.



Kosten

Kostenlos



Anmeldung

Tel.:+30 2093-40740
Telefax:+30 2093-40731
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Stromwirtschaft-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

EWeRK - Institut für Energie- und Wettbewerbsrecht in der kommunalen Wirtschaft Humboldt Uni Berlin

Sondersymposium zur geplanten Fusion RWE/E.ON

Tagungsort

Festsaal der Humboldt-Universität zu Berlin
Luisenstraße  56
 Berlin

Anmeldung und Information

Tel.:+30 2093-40740
Telefax:+30 2093-40731
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Programm

10.25 Uhr: Begrüßung und Moderation Prof. Dr. Hans-Peter Schwintowski, EWeRK

10.30 – 11.10 Uhr: Die Position der neuen E.ON im Absatzmarkt B2C-Strom und Gas sowie die Position der neuen RWE im Erzeugungsmarkt Referent: Ben Schlemmermeier, Geschäftsführer LBD, Berlin

11.10 – 11.25 Uhr: Diskussion

11.25 – 12.05 Uhr: Präsenz der neuen E.ON in der Fläche (Beteiligung in Netz und Vertrieb)- Die Position der neuen E.ON in sich neu entwickelnden Märkten (Messwesen, E-mobilität, etc.) Referent: Ralf Nellen, Geschäftsführer LBD, Berlin

12.05 – 12.20 Uhr: Diskussion

12.20 – 13.00 Uhr: Die Einordnung der Fusion in das System des nationalen und europäischen Kartellrechts Referent: Rechtsanwalt Christian von Hammerstein Raue LL.P

13.00 – 13.30 Uhr: Diskussion

13.30 – 14.30 Uhr: Mittagsimbiss

14.30 – 15.00 Uhr: Die Perspektive von E.ON/ RWE Referent/in: wird in Kürze benannt

15.00 – 15.30 Uhr: Die Perspektive von LichtBlick Referent: Gero Lücking, Geschäftsführung Energiewirtschaft LichtBlick SE

15.30 - 16.00 Uhr: Diskussion

16.00 - 16.20 Uhr: Kaffeepause

16.20 – 17.20 Uhr: Wissenschaftliche Podiumsdiskussion Teilnehmer:
•Prof. Dr. Justus Haucap, Heinrich-Heine Universität Düsseldorf
•Prof. Dr. Christoph Brömmelmeyer, Europa- Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
•Dr. Marc Bataille, Leitender Analyst im Stab der Monopolkommission

Moderation: Prof. Dr. Hans-Peter Schwintowski, EWeRK

17.20 Uhr: Empfang / Ende der Veranstaltung



Anmeldung

Tel.:+30 2093-40740
Telefax:+30 2093-40731
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Stromwirtschaft-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
19.02.2019Klimaberichterstattung: Chancen & Risiken transparent d...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

co2ncept plus - Verband der Wirtschaft für Emissionshandel und Klimaschutz e. V.


co2ncept plus - Verband der Wirtschaft für Emissionshandel und Klimaschutz e. V.

Klimaberichterstattung: Chancen & Risiken transparent darstellen Die Bedeutung der TCFD für Geschäfts- und Finanzberichte

19.02.2019

Tagungsort

Haus der Bayerischen Wirtschaft
Max-Joseph-Str.  5
 München

Anmeldung und Information

Tel.:089-55 178 445
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Industrie

Infos zur Veranstaltung

Die klima- und energiepolitischen Ziele stellen Unternehmen vor große Herausforderungen und führen zu einem umfangreichen volkswirtschaftlichen Wandel. Eine zuverlässige Bewertung der damit verbundenen Chancen und Risiken rückt in den Fokus. Einerseits, um die eigene Betroffenheit zu eruieren, andererseits um die Gesellschaft über die Klimawirksamkeit des eigenen Betriebs zu unterrichten.

Vor diesem Hintergrund beabsichtigt die EU-Kommission, die Empfehlungen der Task Force on Climate-Related Financial Disclosures (TCFD) in die Novelle der CSR-Richtlinie aufzunehmen. Ziel der TCFD ist es, Rahmenbedingungen zu definieren, die eine transparente Darstellung von klimawandelbedingten Chancen und Risiken in Finanz- und Geschäftsberichten ermöglichen. Erste Empfehlungen wurden bereits im Juni 2017 veröffentlicht. Diese sollen Unternehmen und Investoren helfen, die finanziellen Auswirkungen des Klimawandels auf das eigene Geschäftsmodell zu quantifizieren und die Widerstandsfähigkeit der Geschäftsstrategie zu stärken.

Unser Infopoint beleuchtet, wer die Regeln bereits anwendet, welche Bedeutung sie künftig entwickeln werden und welche Anpassungen erforderlich sind, um das gewünschte Ziel tatsächlich zu erreichen. Sofern Sie spezielle Fragestellungen haben, können Sie uns diese gerne im Vorfeld der Veranstaltung zukommen lassen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.



Kosten

kostenfrei für Mitglieder von co2ncept plus - Verband der Wirtschaft für Emissionshandel und Klimaschutz e.V.

Für Nichtmitglieder beträgt die Teilnahmegebühr 50,00 € zzgl. MwSt.



Anmeldung

Tel.:089-55 178 445
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Stromwirtschaft-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

co2ncept plus - Verband der Wirtschaft für Emissionshandel und Klimaschutz e. V.

Klimaberichterstattung: Chancen & Risiken transparent darstellen Die Bedeutung der TCFD für Geschäfts- und Finanzberichte

Tagungsort

Haus der Bayerischen Wirtschaft
Max-Joseph-Str.  5
 München

Anmeldung und Information

Tel.:089-55 178 445
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Industrie

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

13:30 Begrüßung

Isabella Kalisch, co2ncept plus – Verband der Wirtschaft für Emissionshandel und Klimaschutz e. V., München


13:45 Einheitliche Klimaberichterstattung: Herausforderungen, Hürden, Lösungsansatz

  • Was ist die TCFD?
  • Grundlagen und Hintergrund
  • Welche Bedeutung kommt ihr im Vergleich zu anderen Institutionen zu?
  • Wer wendet die Empfehlungen bereits an?
  • Welche weiteren Schritte sind geplant?
  • Was umfassen die Empfehlungen im Detail?
  • Anknüpfungspunkte mit anderen Standards

    Jan-Marten Krebs, sustainable AG, München


14:45 Praxisbeispiel 1: Erfahrungen rund um die Klimaberichterstattung

  • Motivation für das Thema
  • Herausforderungen
  • Weitere Schritte

    Dr. André Horstkötter, thyssenkrupp AG, Duisburg


15:45 Ermittlung von klimabezogenen Chancen und Risiken mit Szenarioanalysen & Tools

  • Darstellung von materiellen Chancen und Risiken
  • Zentrale Schritte der Szenarioanlayse
  • Welche Abteilungen gilt es einzubeziehen?
  • Kennzahlen, Benchmarks & Ziele: Identifizieren & Bewerten
  • Effiziente Kosten- und Risikooptimierung
  • Welche Tools gibt es? Worin unterscheiden sie sich?

    Markus Götz, sustainable AG, München


16:45 Praxisbeispiel 2: Empfehlungen für eine einheitliche Klimarisikoberichterstattung

  • Überblick Sustainable Finance und Umsetzung der TCFD-Empfehlungen bei EnBW
  • Mehrwert einer Umsetzung aus Sicht der EnBW
  • Herausforderungen bei der Umsetzung
  • Weiterentwicklungspotential

    Michael Gebbert, EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe


17:15 Ende der Veranstaltung



Anmeldung

Tel.:089-55 178 445
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Stromwirtschaft-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
24.02.2019 - 28.02.2019AHK-Geschäftsreise Algerien "Erneuerbare Energien und ...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Algerien "Erneuerbare Energien und Energieeffizienz für Gewerbe und Landwirtschaft"

24.02.2019 - 28.02.2019

Tagungsort

tbc
 
 Algier

Anmeldung und Information

Tel.:030 5268958-785
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Hersteller, Vertriebsleiter

Infos zur Veranstaltung

Vom 24.-28.02.2019 organisiert die RENAC AG gemeinsam mit der Deutsch-Algerischen Industrie- und Handelskammer eine AHK-Geschäftsreise zum Thema Erneuerbare Energien und Energieeffizienz für Gewerbe und Landwirtschaft in Algerien. Sie richtet sich spezifisch an deutsche Anbieter von Leistungen rund um dezentrale Solaranlagen, Eigenverbrauchslösungen sowie Produkten, die Gewerbegebäude energetisch optimieren.

Verlauf: auf einer Deutsch-Algerischen Fachkonferenz am Montag, den 25.02.2019 in Algier haben Sie als Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Produkte und Dienstleistungen dem algerischen Fachpublikum zu präsentieren.

An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK für jedes Unternehmen individuelle Termine bei relevanten algerischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern.

Informieren Sie sich am 03. Juli in Frankfurt am Main (Presseclub) über die Geschäftspotentiale in Algerien. Algerien ist das bevölkerungsreichste Land der Maghreb Region. Das BIP wächst durchschnittlich um mehr als drei Prozent pro Jahr. Dem hält die aktuelle Infrastruktur des Landes nicht stand.

Seit nun einigen Jahren sieht die aktuelle Regierung den Ausbau der erneuerbaren Energien vor, deren Umsatz erfolgt jedoch bedacht langsam. Der Ölkonzern Sonartrach plant derweil Investitionen in eigene PV-Kraftwerke zur Eigenstromversorgung, der Strom- und Gasversorger Sonelgaz die Hybridisierung von Dieselgeneratoren im Gasgeschäft. Im Süden Algeriens werden Landwirte immer interessierter am Einsatz von solaren Lösungen für die Wasserversorgung.

Langsam aber sicher stellt sich das Land den Erneuerbaren-Ausbau und die Thematik "Energieeffizienz" ein. Dabei sind die Algerier auf das Fachwissen vom Ausland ebenso angewiesen, wie auf die entsprechenden Technologien. Eine gute Gelegenheit für deutsche Unternehmer, sich auf dem algerischen Markt zu positionieren.



Kosten

Die geförderten AHK-Geschäftsreisen sind für deutsche Mittelständler grundsätzlich kostenlos. Sie tragen lediglich Ihre eigenen Reise- und Verpflegungskosten, sowie einen Eigenbetrag der abhängig von Ihrer Unternehmensgröße und Mitarbeiteranzahl zwischen 250,- € -1.250,- € liegt.

Ihren Eigenbetrag entnehmen Sie bitte dem Anmeldeformular.



Anmeldung

Tel.:030 5268958-785
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Stromwirtschaft-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Algerien "Erneuerbare Energien und Energieeffizienz für Gewerbe und Landwirtschaft"

Tagungsort

tbc
 
 Algier

Anmeldung und Information

Tel.:030 5268958-785
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Hersteller, Vertriebsleiter

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download



Anmeldung

Tel.:030 5268958-785
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Stromwirtschaft-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
19.02.2019Klimaberichterstattung: Chancen und Risiken transparent...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

co2ncept plus - Verband der Wirtschaft für Emissionshandel und Klimaschutz e. V.


co2ncept plus - Verband der Wirtschaft für Emissionshandel und Klimaschutz e. V.

Klimaberichterstattung: Chancen und Risiken transparent darstellen

19.02.2019

Tagungsort

München
Max-Joseph-Str 5
 München

Anmeldung und Information

Tel.:089-55 178 445
Telefax:089-55 178 91 445
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Industrie, Gewerbe

Infos zur Veranstaltung

Die klima- und energiepolitischen Ziele stellen Unternehmen vor große Herausforderungen und führen zu einem umfangreichen volkswirtschaftlichen Wandel. Eine zuverlässige Bewertung der damit verbundenen Chancen und Risiken rückt in den Fokus. Einerseits, um die eigene Betroffenheit zu eruieren, andererseits um die Gesellschaft über die Klimawirksamkeit des eigenen Betriebs zu unterrichten.

Vor diesem Hintergrund beabsichtigt die EU-Kommission, die Empfehlungen der Task Force on Climate-Related Financial Disclosures (TCFD) in die Novelle der CSR-Richtlinie aufzunehmen. Ziel der TCFD ist es, Rahmenbedingungen zu definieren, die eine transparente Darstellung von klimawandelbedingten Chancen und Risiken in Finanz- und Geschäftsberichten ermöglichen. Erste Empfehlungen wurden bereits im Juni 2017 veröffentlicht. Diese sollen Unternehmen und Investoren helfen, die finanziellen Auswirkungen des Klimawandels auf das eigene Geschäftsmodell zu quantifizieren und die Widerstandsfähigkeit der Geschäftsstrategie zu stärken.

Unser Infopoint beleuchtet, wer die Regeln bereits anwendet, welche Bedeutung sie künftig entwickeln werden und welche Anpassungen erforderlich sind, um das gewünschte Ziel tatsächlich zu erreichen.



Kosten

Für Mitglieder von co2ncept plus e. V. ist die Teilnahme kostenfrei. Nichtmitglieder haben einen Unkostenbeitrag in Höhe von 50,00 Euro zzgl. MwSt. zu entrichten.



Anmeldung

Tel.:089-55 178 445
Telefax:089-55 178 91 445
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Stromwirtschaft-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

co2ncept plus - Verband der Wirtschaft für Emissionshandel und Klimaschutz e. V.

Klimaberichterstattung: Chancen und Risiken transparent darstellen

Tagungsort

München
Max-Joseph-Str 5
 München

Anmeldung und Information

Tel.:089-55 178 445
Telefax:089-55 178 91 445
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Industrie, Gewerbe

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

13:30 Uhr Begrüßung

13:45 Uhr Einheitliche Klimaberichterstattung:Herausforderungen, Hürden, Lösungsansatz

  • Was ist die TCFD?
  • Grundlagen und Hintergrund
  • Welche Bedeutung kommt ihr im Vergleich zu anderen Institutionen zu?
  • Wer wendet die Empfehlungen bereits an?
  • Welche weiteren Schritte sind gepalnt?
  • Was umfassen die Empfehlungen im Detail?
  • Anknüpfungspunkte mit anderen Standards

Jan-Marten Krebs, sustainable AG, München


14:45 Uhr Praxisbeispiel 1: Erfahrungen rund um die Klimaberichterstattung

  • Motivation für das Thema
  • Herausforderungen
  • Weitere Schritte

Dr. André Horstkötter, thyssenkrupp AG, Duisburg


15:15 Uhr Kaffeepause


15:45 Ermittlung von klimabezogenen Chancen und Risiken mit Szenarioanalysen & Tools

  • Darstellung von materiellen Chancen und Risiken
  • Zentrale Schritte der Szenarioanlayse
    • Welche Abteilungen gilt es einzubeziehen?
    • Kennzahlen, Benchmarks & Ziele: Identifizieren & Bewerten 
    • Effiziente Kosten- und Risikooptimierung
  • Welche Tools gibt es? Worin unterscheiden sie sich?

Markus Götz, sustainable AG, München


16:45 Uhr Praxisbeispiel 2: Empfehlungen für eine einheitliche Klimarisikoberichterstattung

  • Überblick Sustainable Finance und Umsetzung der TCFD-Empfehlungen bei EnBW
  • Mehrwert einer Umsetzung aus Sicht der EnBW
  • Herausforderungen bei der Umsetzung
  • Weiterentwicklungspotential

Michael Gebbert, EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe


17:15 Uhr Ende der Veranstaltung

Weiterführende Informationen finden Sie unter: https://docs.wixstatic.com/ugd/00d8c3_9e5fb58db67649e1a51e070de7b1cf82.pdf



Anmeldung

Tel.:089-55 178 445
Telefax:089-55 178 91 445
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Stromwirtschaft-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
mehr anzeigen
KW
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
28
29
30
31
01
02
03